Von Hitze und anderen geistigen Aussetzern…

Hitze und andere geistige Aussetzer

Hitze und andere geistige Aussetzer

Nein, vermutlich hat einfach nur ein unterbezahlter Jungpraktikant im himmlischen Wetteramt mal wieder nicht richtig aufgepasst und den Thermostat versehentlich anstatt auf „frühsommerlich“ auf „totale Höchstsommerhitze mit gelegentlichen Unwettern“ eingestellt. Kann ja mal passieren, wenn sich die gesamte Abteilung für Wetterwesen inklusive Chef Petrus zum chillen zu den Pfingstkirchlern absetzt und den armen Kerle allein daheim lässt…

Well, wir hier unten müssen uns ohnehin mit anderen Dingen herumschlagen…den örtlichen Stadtwerken zum Beispiel, oder besser gesagt, ihren leicht verwirrten Busfahrern. Leider scheinen die guten Herren (und die drei Damen!) auch nach dem 12. Sommer mit Rekordhitzewerten noch immer nicht begriffen zu haben, dass es sich bei städtischen Omnibussen nicht um Ausenstellen des Australischen Umweltministeriums zur Erforschung hitzeresistenter Wüstenechsen, sondern um Transportmittel für die in dieser Hinsicht ziemlich zimperlichen Homo Sapiens handelt, deren Eiweißstrukturen doch tatsächlich bei Temperaturen über 42°C zu gerinnen beginnen!

Kurz, ich habe wieder einmal den schweren Fehler begangen den Sommer im wunderschönen Bamberg zu verbringen und dabei die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen!

Vermutlich ist es dieser im wahrsten Sinne traumatischen Erfahrung zuzuschreiben, dass sich heute doch tatsächlich 4 unterschiedliche Sorten Tee, eineinhalb Kilo Himalayasalz (fein gemahlen) und vier unreife Avocados in meinem Einkaufskorb wiederfanden und ich es doch tatsächlich vorziehe, den lecken Schlauch des Hinterrades meines Fahrrades selbst auszuwechseln, statt das ganze dem nächsten Fahradmonteur meines Vertrauens zu überlassen…

Kurz, am besten ich schmeiß mich ins nächste Baggerloch und harre dort aus, bis Petrus wieder mit einem Islandtief aus dem Urlaub zurück ist – wenigstens wird man hier – anders als in Australien – nur ganz selten von Krokodilen gefressen.

Schöne Hitze!

Sommer

Im Radio, ein Blick zum Bosporus verstellt durch grimmiges „Nachrichten aus Gerichenland“.

Der Mensch beschwert sich wellenweise – über Hitze, Volumenprozent/d 95% >Feuchtigkeit!

Ägypten ist im Winter – Vorsicht Rutschgefahr – doch auch ein Reiseziel; bei Nebelschwaden…

Der Deutsche Herbst zieht mit und schießt mit Blättern auf gelackte #Autodächer#

Im Frühjahr gibt es Heu und Schnupfen (Herr Biedermann hasst die Natur?)

Sommer

Sommer