Schinkennudeln mit Birnen und Gorgonzola: Einfach und lecker!

Zugegeben, Schinkennudeln haben auch in meinem kulinarischen Gedächtnis einen einigermaßen schlechten Ruf als pampiges Schul- und Mensaessen, dass es immer dann gab, wenn mal wieder was vom Vortag übrig blieb. Aber diese Variante aus Fussilli, Kochschinken, Gorgonzola, kleingeschnittenen eingelegten Birnenstückchen (alternativ kann man auch frische grüne Feigen verwenden, die gibt’s nur leider im Mai noch nicht…) und einem Hauch Safran ist einfach unwiederstehlich!

Zutaten für 2 Personen:

2 Eßl. Öl

250 gr gekochte Fussilli

150 gr Gorgonzola, fein gewürfelt

100 gr Kochschinken, fein gewürfelt

1/2 eingemachte Birne, sehr fein geschnitten

Salz, Pfeffer, einige Fäden Safran, etwas fein gewiegter Schnittlauch

Safranfäden ca. 5 Minuten in etwas heißem Wasser einweichen. Währendessen Gorgonzola, Birne und Schinken klein schneiden, und Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinken hinzugeben und kurz anbraten. Nudeln und Safranwasser (inkl. Fäden!) hinzugeben. Gorgonzola hinzugeben und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Wenn der Käse ganz geschmolzen ist (vorsicht, bappt leicht an!), Birnen und restliche Gewürze/Kräuter hinzugeben. Vom Feuer nehmen, und ca. 1 Minute durchwärmen lassen, servieren.

Zubereitungszeit: ca. 8 Minuten (ohne Kochen der Nudeln)

PS: die hier zur Deko verwendeten Hornveilchenblüten lassen sich problemlos essen und haben einen süß-würzigen Geschmack.

Einfach & Lecker!: Schinkennudeln mit Birnen und Gorgonzola

Advertisements